butt_kont_b

Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, geben wir Ihnen eine kurze Vorstellung unserer im Eigenverlag verlegten wichtigsten Bücher.

Unser gesamtes Angebot ist zum Selbstkostenpreis ausschließlich in unseren Meetings, in unseren Kontaktstellen, oder über unseren Literaturvertrieb erhältlich. Preise und Produktnummern entnehmen Sie bitte unserem Bestellschein.

Senden Sie den Bestellschein entweder per Mail an vertrieb(at)anonyme-alkoholiker.at  oder per Post an folgende Adresse:

Anonyme Alkoholiker
Zentrale Kontaktstelle
Literaturvertrieb
Barthgasse 5 
A-1030 Wien

Weiterführende Fragen beantworten wir gerne unter info(at)anonyme-alkoholiker.at

Die Bezahlung erfolgt bei Erhalt der Ware mit dem beiliegenden Erlagschein.

 

Ursprünglich 1939 in den USA als ‚Alcoholics Anonymous‘ erschienen, wurde der Titel
auch zum Namensgeber für die Gemeinschaft ‚Anonyme Alkoholiker‘. Zu diesem
Zeitpunkt umfasste die AA-Gemeinschaft 100 Mitglieder.
Dieser Band hat dazu beigetragen, dass jetzt weltweit über 2 Millionen sagen, dass
sie AA-Mitglied sind. In vier Auflagen haben seither mehr als 30 Millionen Exemplare
des ‚Big Book‘ ihre Leser gefunden.

               BestNr110

1963 erschien die deutsche Erstausgabe unter dem Titel ‚Anonyme Alkoholiker‘, bekannt als ‚Blaues Buch’ – nach der Farbe des Einbands. Mehrere Auflagen sind inzwischen erschienen. Der Basistext auf den Seiten 1-192 blieb als Fundament der Genesung für die Anonymen Alkoholiker bis heute unverändert.

Die Geschichten der ‚Pioniere von AA‘ verbinden den Leser mit den historischen Wurzeln der AA-Gemeinschaft und zeigen zusammen mit den 2009 neu eingefügten zeitnahen deutschsprachigen Lebensgeschichten, wie Alkoholiker noch heute mithilfe des vorgeschlagenen Genesungsprogrammes nüchtern werden. Diese vorliegende revidierte Auflage 2015 entspricht der aktuellen amerikanischen Ausgabe.

Dies ist die einzige von ‚A.A. World Services Inc.‘ autorisierte deutsche Version des Buches ‚Anonyme Alkoholiker‘.


Das Buch "Anonyme Alkoholiker" (Blaues Buch) kann bei uns mittels Bestellschein bestellt werden (siehe unten). Es ist seit kurzem auch als ebook und als pdf (beim Anklicken des Links verlassen Sie die offizielle Homepage und werden auf die offizielle Seite der Anonymen Alkoholiker des deutschsprachigen Raums weitergeleitet) erhältlich. 


Senden Sie den Bestellschein entweder per Mail an vertrieb(at)anonyme-alkoholiker.at  oder per Post an folgende Adresse:

Anonyme Alkoholiker
Zentrale Kontaktstelle
Literaturvertrieb
Barthgasse 5 
A-1030 Wien

Weiterführende Fragen beantworten wir gerne unter info(at)anonyme-alkoholiker.at

Die Bezahlung erfolgt bei Erhalt der Ware mit dem beiliegenden Erlagschein.

 

AA-DACH, die Zeitschrift der deutschsprachigen "Anonymen Alkoholiker" erscheint monatlich und kann ausschließlich über unser gemeinsames Dienstbüro in Deutschland bezogen werden. Die Bestelladresse finden Sie am Ende dieses Artikels.

DACH Cover 19 03

In AA-DACH werden Erfahrungen der jeweiligen Verfasser/Innen mit dem AA-Programm (Schritte, Traditionen, Meetings-Begegnungen, Sponsorschaft etc.) veröffentlicht. Sie stellen keine Stellungnahme der Gemeinschaft der Anonymen Alkoholiker dar und können nicht auf AA als Ganzes bezogen werden.

Die kommenden Monatsthemen finden Sie hier: externer Link

"Lass los und lass Gott"
lautete das Monatsthema der Ausgabe vom März 2019.

Als Leseprobe haben wir für Sie einen Artikel zum diesem Monatsthema ausgewählt:

 

Loslassen und selbst die Verantwortung übernehmen

Bei den Amerikanern, die ja immer auch für Wortspiele zu haben sind, heißt unser Spruch „Loslassen und Gott überlassen“ – „Let go and let God“. Als ich in den USA an einem AA-Treffen von Freidenkern, Agnostikern und Atheisten weilte, ließ mir „meine“ Höhere Macht spontan folgende Version zukommen: „Let go and let God go too!“ auf Deutsch „Lass los und lass auch von der Gottesvorstellung los!“ Wow, das war aber flott.

In meinen Anfangszeiten in AA, auch schon Jahrzehnte zurück, sagte man mir bei Problemen, die ich vorerst nicht lösen konnte oder die mich quälend bedrückten: „Leg alles in ein Paket, wickle es in Papier ein, binde eine Schnur drum und schick alles nach oben an die von dir gewählte Höhere Macht.“ Oder im religiösen AA-Jargon: „Lass es los und überlasse es Gott!“ Das half gar nicht schlecht.

Doch eines Tages kam das Erwachen. Vielleicht war das der Beginn des geistigen Erwachens? Denn als ich im Programm schon einige Fortschritte gemacht hatte, wurden mir von einem himmlischen Postboten alle die froh und vertrauensvoll abgesandten spirituellen Pakete „von oben“ wieder auf den Kopf geknallt mit der Bemerkung „Zurück an den Absender“ und dem Begleitbrief „Lös deine Probleme selbst, jetzt kannst du das!“

Geduld und Demut lösen viele Probleme

Damit bekam auch der Spruch „Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott“ einen unerwarteten Sinn. Für mich bedeutete dies, dass ich mir in vielem selbst helfen muss, dann kann ich das immer noch, wenn ich will, Gott oder Jahwe oder Buddha oder den grünen Männchen oder wem auch immer zuschreiben. Bevor ich heute eine imaginierte Macht um Hilfe bitten muss, bitte ich gegenüber früher viel häufiger lebendige, konkret anwesende Menschen – ob AAs, Freunde, Bekannte oder auch Fremde – um Hilfe. Besonders auf meinen vielen Reisen – oft allein unterwegs in allen Gegenden der Welt – habe ich das erfolgreich angewendet.

Für mich trat anstelle des in den Kindertagen kulturell gelernten Glaubens an einen Gott der Appell an meine Selbstverantwortung. Diese Erkenntnis wende ich nun in allen Bereichen meines täglichen Lebens an. Wenn ich früher – es ist zum Glück schon lange her – bei Gott oder irgendeinem der vielen Heiligen, die meine römisch-katholische Religion mir zur Verfügung gestellt hatte, um Hilfe oder Führung oder Anleitung gebeten hatte, sage ich mir heute „Claus, das liegt nur an dir“. Damit meine ich dann meistens „Dinge zu ändern, die ich ändern kann“ und den Rest, den ich nicht ändern kann, einfach zu akzeptieren oder dem Wirken der Zeit zu überlassen. Damit bin ich nun sehr gut gefahren. Das braucht meistens nur ein bisschen Geduld und viel Demut.

Das AA-Programm, so wie ich es interpretiere

Selbstverständlich käme es mir nie in den Sinn, selbst Gott, falls es ihn denn gibt, spielen zu wollen. Ich bin mir meiner Begrenztheit nur zu gut bewusst. Aber innerhalb dieser Begrenztheit gibt es genügend Möglichkeiten, wie ich selbst mein Leben gestalten kann. Und diesen Freiraum benutze ich heute viel besser als früher. Als Richtschnur und Hilfestellung für mein Handeln im Alltag verwende ich besonders zur Festigung meiner Nüchternheit – nebst manch anderem – das AA-Programm, so wie ich es interpretiere und anwende.

Etwas habe ich dabei auch gelernt: Es gibt niemand und keine auch irgendwie geartete Höhere Macht, die mich zwingen könnte, wieder das erste Glas zu trinken. Genauso wie mich auch niemand zwingen konnte, das erste Glas stehen zu lassen. Denn dieser Entscheid liegt nur an mir, und diese Erkenntnis gibt mir ungeheuer viel Kraft in meinem manchmal schwierigen, manchmal fröhlichen und meist heiter-gelassenen Leben.

Claus, Basel

 

… und wenn Sie wissen wollen, wie es dem Verfasser weiter ergangen ist, dann abonnieren Sie doch einfach diese Zeitschrift!

Die Bestelladresse für unsere Monatszeitschrift AA-DACH lautet: 

Anonyme Alkoholiker Interessengemeinschaft
Literaturvertrieb
Postfach 11 51
84122 Dingolfing
Deutschland

Es sind auch Bestellungen per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter Angabe des Namens und der Zustelladresse (bitte kein Postfach) möglich.

Die Zusendung erfolgt in einem undurchsichtigen Kuvert mit dem neutralen Absender "Literaturversand".

Der Preis beträgt 2,25 € pro Exemplar zuzüglich Versandkosten.

Hier finden Sie die Literatur der Anonymen Alkoholiker:

 Das Blaue Buch


 Die Monatszeitschrift AA-DACH


 Folder und Broschüren


 Bücher

Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, geben wir Ihnen eine kurze Vorstellung unserer im Eigenverlag verlegten wichtigsten Folder und Broschüren.

Unser gesamtes Angebot ist zum Selbstkostenpreis ausschließlich in unseren Meetings, in unseren Kontaktstellen, oder über unseren Literaturvertrieb erhältlich. Preise und Produktnummern entnehmen Sie bitte unserem Bestellschein.

Senden Sie den Bestellschein entweder per Mail an vertrieb(at)anonyme-alkoholiker.at  oder per Post an folgende Adresse:

Anonyme Alkoholiker
Zentrale Kontaktstelle
Literaturvertrieb
Barthgasse 5 
A-1030 Wien

Weiterführende Fragen beantworten wir gerne unter info(at)anonyme-alkoholiker.at

Die Bezahlung erfolgt bei Erhalt der Ware mit dem beiliegenden Erlagschein.

 

butt mail

Sie haben Fragen?
Selbstverständlich behandeln wir Ihr Mail streng vertraulich!

Terminkalender

März 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Newsletter

captcha 

Homepage aktualisiert am 11.03.2019

Zum Seitenanfang