butt_kont_b

Elf Jahre meines Lebens habe ich im Rausch verbracht. Dass es heute nicht mehr so ist, verdanke ich allein der Tatsache, dass es die Anonymen Alkoholiker gibt.

Prof. Dr. Lothar Schmidt hielt diese Rede am 26. August 1990 in Illmenau/Thüringen aus Anlass des ersten öffentlichen Informationsmeetings in der Noch-DDR.

Also, ich heiße Lothar und bin ein Freund der AA. Ich muss Euch erzählen, wie es eigentlich dazu gekommen ist: Also, ich habe einen ganz herrlichen Beruf.

"Die größte Hilfe ist es, in den Menschen den Wunsch zu wecken, dass sie sich selber helfen möchten."
Rachmanova

Unter den Publikationswellen der Fachpresse und der Massenmedien über die Gefahren und Auswirkungen des Drogenmissbrauchs wurde das Problem Alkoholismus nahezu völlig begraben.

Diesem lapidaren Satz habe ich meine wiedererlangte körperliche und geistige Gesundheit zum größten Teil zu verdanken. Diese wenigen Worte haben für mich eine Bedeutung erlangt, die nur meine Freunde in AA ganz begreifen können.

Gerichtet an eine Frau, die noch trinkt, aber bereits ahnt, dass sie ein Problem hat.

von Margaret Lee Runbeck

Wenn ich Ihnen gegenüber auf der anderen Straßenseite wohnte, wenn ich sehen könnte, wie Sie tapfer, aber hoffnungslos gegen ihr Leiden ankämpfen,

butt mail

Sie haben Fragen?
Selbstverständlich behandeln wir Ihr Mail streng vertraulich!

Terminkalender

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Newsletter

Homepage aktualisiert am: 23.10.2017

Zum Seitenanfang