butt_kont_r

AA-DACH, die Zeitschrift der deutschsprachigen "Anonymen Alkoholiker" erscheint monatlich und kann ausschließlich über unser gemeinsames Dienstbüro in Deutschland bezogen werden. Die Bestelladresse finden Sie am Ende dieses Artikels.

DACH Cover 17 08

In AA-DACH werden Erfahrungen der jeweiligen Verfasser/Innen mit dem AA-Programm (Schritte, Traditionen, Meetings-Begegnungen, Sponsorschaft etc.) veröffentlicht. Sie stellen keine Stellungnahme der Gemeinschaft der Anonymen Alkoholiker dar und können nicht auf AA als Ganzes bezogen werden.

Die kommenden Monatsthemen finden Sie hier: externer Link

"Papier und Bleistift..."
lautete das Monatsthema der Ausgabe vom August 2017.

Als Leseprobe haben wir für Sie einen Artikel zum diesem Monatsthema ausgewählt:

Mein Name ist Ingrid und ich bin die Alkoholikerin, die zuerst die „gottlosen“ Schritte (1, 4, 8, 9 und 10) machen wollte, weil ich mit Gott oder einer Höheren Macht nichts am Hut hatte! Na, der 1. Schritt wurde mir geschenkt, ich konnte vom ersten Meeting an das erste Glas stehen lassen! Den 4. fing ich gleich an, auch wenn ich damit ewig nicht fertig wurde und ihn schließlich auf später verschieben musste. Der 8. Schritt schien mir einfach zu erledigen, da sollte man ja nur eine Liste schreiben und sonst nichts tun! Den 9. konnte ich doch erst ins Auge fassen, wenn der 8. fertig war und der 10. Schritt kam mir sehr entgegen – ich musste ja meine Abende irgendwie füllen, Alkohol trinken war keine Option mehr!

Frisch ans Werk!

Es war doch klar, dass ich meinen Kindern und meinen Eltern geschadet hatte, im Berufsleben hatte ich eher weniger Schaden angerichtet. Also schrieb ich alle einzelnen Menschen mit Namen auf ein Extrablatt # 8. Irgendwann in einem Meeting hat ein Freund gesagt, er müsse auch sich selber auf diese Liste schreiben, denn er hätte vor allem sich selber geschadet. Stimmt! Also kam ich ganz oben hin! In der Literatur fand ich noch den Hinweis, ich solle mir immer meinen Anteil der Verletzungen genau anschauen – daran musste ich mich strikt halten. Ich neige ja dazu, erstens alles schön zu färben und zweitens den anderen vorerst mal die Schuld an meinem Verhalten zu geben.

Zu Ersterem: Wie oft habe ich vor lauter Harmoniesucht, vor lauter nicht anecken wollen geschwiegen, statt zu mir zu stehen und klar zu machen, was ich will und was nicht! Heute denke ich, dass ich fast ein Leben lang ein falsches Bild von mir geliefert hatte. Das nenne ich jetzt Betrug! Wie kann denn dann ein anderer richtig reagieren, wenn er/sie mich doch gar nicht kennt? Heute wage ich zu behaupten, dass ich mich ja selber nicht kannte oder kennen wollte – das hat sich in meinen trockenen Jahren stark verändert!

Und zum Zweiten: Sehr oft waren die anderen zu frech, zu selbstgerecht, zu direkt, … zu irgendwas, um mich zornig, sarkastisch und ironisch werden zu lassen! Meist schlug ich erst verbal fest um mich und zog ich mich dann in mich selber zurück, ähnelte mehr einer Auster als einem Menschen! Ich konnte also mich nicht einschätzen und die Mitmenschen auch nicht – immer waren Gefühle involviert, die mit der Situation eigentlich nichts zu tun hatten. Von „Nüchternheit im Gefühlsleben“ war also weit und breit nichts zu merken.

… und wenn Sie wissen wollen, wie es der Verfasserin weiterhin ergangen ist, dann abonnieren Sie doch einfach diese Zeitung!

 

Die Bestelladresse für unsere Monatszeitschrift AA-DACH lautet: 

Anonyme Alkoholiker Interessengemeinschaft
Literaturvertrieb
Postfach 11 51
84122 Dingolfing
Deutschland

Es sind auch Bestellungen per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter Angabe des Namens und der Zustelladresse (bitte kein Postfach) möglich.

Die Zusendung erfolgt in einem undurchsichtigen Kuvert mit dem neutralen Absender Literaturversand.

Der Preis beträgt 2,25 € pro Exemplar zuzüglich Versandkosten.

Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern geben wir Ihnen eine kurze Vorstellung unserer im Eigenverlag verlegten wichtigsten:

Folder und Broschüren
und unserer
Bücher

Unser gesamtes Angebot ist zum Selbstkostenpreis ausschließlich in unseren Meetings, in unseren Kontaktstellen, oder über unseren Literaturvertrieb erhältlich. Preise und Produktnummern entnehmen Sie bitte unserem

Bestellschein

Senden Sie den Bestellschein entweder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder per Post an folgende Adresse:

Anonyme Alkoholiker
Zentrale Kontaktstelle
Literaturvertrieb
Barthgasse 5
1030 Wien

Das Buch "Anonyme Alkoholiker" (Blaues Buch) ist seit kurzem auch als ebook erhältlich.

Weiterführende Fragen beantworten wir gerne unter:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Bezahlung erfolgt bei Erhalt der Ware mit dem beiliegenden Erlagschein.

 

Terminkalender

Letzter Monat Juli 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 26 1 2
week 27 3 4 5 6 7 8 9
week 28 10 11 12 13 14 15 16
week 29 17 18 19 20 21 22 23
week 30 24 25 26 27 28 29 30
week 31 31

Newsletter

Zum Seitenanfang